Bridge für Fortgeschrittene


Wenn Sie eine gute Bridgepartnerschaft eingehen wollen, sollten Sie diese 21 Vorschläge beherzigen.

Übersetzt ins Deutsche (original von Marty Bergen)

 

"Ich bin davon überzeugt davon, dass Ihre Einstellung zu Ihrem Partner ebenso wichtig ist wie Ihre eigenen technischen Fähigkeiten beim Spiel."

Rixi Markus, einer der größten Spieler aller Zeiten.

 

Bevor Sie sich zusammensetzen um sich abzusprechen wie Sie spielen wollen, sollten Sie für die Partnerschaft eine gute Atmosphäre schaffen.

 

Ein guter Partner ist für ein erfolgreiches Spiel die halbe Miete.

Deshalb bitte immer beachten:

 1.      Erteilen Sie keine Lektionen, es sei denn, Sie werden dafür bezahlt. „Laut einer Zeitung gibt es in Großbritannien lediglich fünf echte Experten für Bridge. Wie seltsam, dass man so oft einen von ihnen als Partner bekommt …“ (Punch, britische Zeitschrift)

 2.      Geben Sie niemals  Ihrem Partner Ratschläge, wenn Sie nicht wollen, dass er Ihnen ebenfalls Ratschläge erteilt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dass er etwas von Ihnen hören möchte, bleiben Sie lieber still.

 3.      Kritisieren Sie Ihren Partner nicht für ein normales Spielverhalten, nur weil es dieses Mal nicht geklappt hat.

 4.      Vermeiden Sie es, über die soeben gespielte Hand zu diskutieren, es sei denn, es ist nötig, um ein Missverständnis aufzuklären. Aber wenn überhaupt eine Diskussion nötig ist, dann bitte diskret.

 5.      Denken Sie daran: Sie und Ihr Partner sind ein Team.

 6.      Vergessen Sie nicht, dass Ihr Partner genauso gewinnen will wie Sie.

 7.      Wenn Sie das Gefühl überkommt, böse, sarkastisch, kritisch oder laut werden zu müssen, dann entschuldigen Sie sich und machen Sie einen kleinen Spaziergang.

 8.      Zwischen den Händen sollten Sie nicht über Bridge diskutieren.

 9.      Wenn Sie einen anderen Spieler zu einem Desaster ansprechen möchten, sprechen Sie über Ihre Hand, nicht über die des Partners.

10.   Kritisieren Sie Ihren Partner nie vor anderen Spielern und stellen Sie ihn nicht bloß.

11.   Denken Sie daran: Bridge ist nur ein Kartenspiel. ***

12.   Haben Sie viel Spaß beim Spiel und stellen Sie sicher, dass Ihr Partner auch Spaß dabei hat.
„Bridge soll Spaß machen. Sie sollten das Spiel aus keinem anderen Grund spielen. Sie sollten Bridge nicht  spielen, um Geld zu verdienen oder zu zeigen, wie schlau Sie sind bzw. wie dumm Ihr Partner ist. Oder um eines der hundert anderen Dinge willen, die Bridge-Spieler so oft zu beweisen versuchen.“ Bridge-Legende Charles Goren

13.   Vertrauen Sie Ihrem Partner. Nehmen Sie nicht grundsätzlich an, dass er einen Fehler gemacht hat.

14.   Auch wenn es aus der Mode gekommen zu sein scheint, so ist es doch angebracht, freundlich zu Ihrem Partner zu sein, der vielleicht auch Ihr Lebenspartner ist.

15.   Denken Sie daran: "Die schlimmsten Analysten und die größten Schwätzer sind oft ein und dieselben Personen". Bridge Kolumnist Frank Stewart.
Überlegen Sie zweimal, bevor Sie mündlich eine Hand analysieren. Blamieren Sie sich nicht mit einem vorschnellen und ungenauen Kommentar.

16.  Wenn Sie freiwillig Bridge mit jemandem spielen, dann regen Sie sich bitte nicht auf, wenn der Partner nicht besser spielt als sonst.

17.  Stellen Sie sich nie auf die Seite des Gegners gegen Ihren Partner. Wenn Sie nicht Partei für Ihren Partner ergreifen können, dann seien Sie lieber still.

18.  Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie zu gut sind für einen Partner und das Bridge-Spiel mit ihm nicht genießen können, dann tun sie allen den Gefallen und spielen mit jemand anderem. Das ist eindeutig besser, als sich als Märtyrer aufzuspielen.
Seien Sie vorsichtig, bevor Sie alle Brücken abbrechen … Ein anderer Spieler bietet nicht unbedingt ein besseres Spiel.   

19.  Machen Sie sich mit der Spielweise Ihres Partners vertraut, egal was Sie davon halten. Erwarten Sie nicht, dass Ihr Partner genauso reizt wie Sie. Wenn Ihr Partner ein Gebot abgibt, überlegen Sie, was er haben könnte, und nicht, was Sie in diesem Fall gerne hätten.

20.  Versuchen Sie, sich die Probleme aus der Sicht des Partners vorzustellen. Wählen Sie ein Gebot, das das Spiel für ihn am einfachsten macht.

21. Zeigen Sie Verständnis für Ihren Partner, wenn er einen Fehler macht. Geben Sie Ihrem
      Partner immer das Gefühl, dass Sie ihn mögen und dass Sie sich zu 100% für ihn
      einsetzen.


*** eine Bridgespielerin aus dem Sauerland sagte einmal:
       "Bei Bridge geht es nicht um Leben oder Tod. Es geht um Mehr".
       Da ist etwas wahres dran.